Vermittelte Gegenwart
Konzeptionen Der Gottesprasenz Von Der Zeit Des Zweiten Tempels Bis Anfang Des 2. Jahrhunderts N. Chr.

Samenvatting

The Second Temple period reveals various concepts of mediating the presence of the transcendent God. These span the likes of the presence of God in “word” and the wisdom-filled order of creation to the personified or personal “mediators” in which God is met, right up to cultic and mystic-visionary imaginings. Various epochs and contexts attempt to reinterpret the presence of God by integrating ideas from neighbouring cultures. In New Testament reception, varying Christological versions latch onto crystallising ideas. What accents and impulses do the concepts in the biblical and extra-canonical writings set? What lines of reception and which fractures become apparent, especially in New Testament Christologies?

Survey of contents

Andrea Taschl-Erber/Irmtraud Fischer: Einleitung – Beate Ego: Der Engel Rafael und die Witwe Judit. Aspekte vermittelter Gottespräsenz in den Apokryphen – Nuria Calduch-Benages: Ben Sira 24:22 – Decoding a Metaphor – Ludger Schwienhorst-Schönberger: Metaphorisch vermittelte Gottespräsenz – aufgezeigt am Hohelied – Franz Sedlmeier: “Ezechiel sah eine Vision und beschrieb die Gestalten am Thronwagen” (Sir 49,8). Zur Rezeption der Thronwagenvision Ezechiels in spätalttestamentlicher und zwischentestamentarischer Zeit – Loren Stuckenbruck: Henoch als Menschensohn in den Bilderreden von 1 Henoch und im breiteren traditionellen Kontext – Daniel Boyarin: Henoch und Metatron, der “Prinz der göttlichen Präsenz”: Apokalypse und der zweite Gott – Christoph Heil: “Angeordnet durch Engel durch die Hand eines Mittlers” (Gal 3,19). Das paulinische Konzept von der Vermittlung der Tora – Samuel Vollenweider: “Einer ist der Mittler” (1 Tim 2,5). Mittleraussagen der neutestamentlichen Briefliteratur in ihren frühjüdischen und hellenistischen Kontexten – Andrea Taschl-Erber: “Erstgeborener der ganzen Schöpfung”: Der exklusive “Mittler” im Brief an die Gemeinde in Kolossä – Wolfgang Kraus: Jesus als “Mittler” im Hebräerbrief – Martin Ebner: Abgebrochene Karriere. Zur Funktion der jüdischen Weisheitsspekulation bei der Entwicklung der neutestamentlichen Christologien in den synoptischen Evangelien – Jörg Frey: “Wer mich sieht, der sieht den Vater”: Jesus als Bild Gottes im Johannesevangelium

Recensie

Nog geen recensies

Boekinformatie

Titel Vermittelte Gegenwart Konzeptionen Der Gottesprasenz Von Der Zeit Des Zweiten Tempels Bis Anfang Des 2. Jahrhunderts N. Chr.
Auteur Irmtraud Fischer
Uitgever Mohr Siebeck
Jaar Verschenen 2016
Taal de
Pagina's pp. 350
ISBN139783161546174
Onderwerp Tempel (2de)

Bestellen

Klik op het logo om te bestellen!


Commentaar

Zie de huisregels welk commentaar wordt opgenomen!